Uelzer Tafel e.V.
 

Neuigkeiten von der Uelzer Tafel

09.07.2024

Stellenangebot: Leichte Bürotätigkeit als Minijob

Wir suchen für unsere kleine Verwaltung eine Assistenz-Kraft (m/w/d) die 2 x wöchentlich je 4 Stunden die typischen Büroaufgaben eines sozial und nachhaltig engagierten Vereins erledigt.
Die Arbeitszeit erfolgt nach Absprache und ist sehr flexibel zu gestalten, der Stundenlohn beträgt € 15,00.
Der Arbeitsplatz liegt in Uelzen. Erfahrung in der Büroarbeit ist gewünscht.
Wir bitte um Angabe einer Telefonnummer für ein Vorabgespräch.

07.06.2024

Unser neues Elektrofahrzeug

Unser neuer ID.Buzz ist da!
Heute wurde in kleiner Runde bei Würstchen und Getränken die Einweihung unseres neuen Elektrofahrzeugs gefeiert.

Dank des Volkswagen Zentrums Uelzen und finanziert durch Spendengelder der Fernsehlotterie und der Lidl-Pfandspende hat die Uelzer Tafel jetzt als eine der ersten Tafeln bundesweit ein neues Elektrofahrzeug bekommen.
Geladen wird es direkt vor Ort durch unsere neue Wallbox mit kostenlosem Strom dank mycity, die uns freundlicherweise von der Firma Elektro Rosin angebracht wurde.

Mit inzwischen rund 530 Kundinnen und Kunden in der Woche freuen wir uns, jetzt eine weitere Möglichkeit zu haben, nicht kühlpflichtige Ware unserer Spender und Partner im Landkreis abholen zu können und dabei unseren Beitrag zum Umweltschutz zu leisten.

29.05.04

Die Uelzer Tafel im Gespräch mit ...

... Barbara Vieths – Referentin Unternehmenskommunikation Bohlsener Mühle 

Uelzer Tafel: Die Uelzer Tafel erhält immer wieder einmal Ware als Spende von der Bohlsener Mühle. Was ist die Bohlsener Mühle eigentlich?
Barbara Vieths: Wir sind ein mittelständisches Bio-Lebensmittelunternehmen in Bohlsen, im Westkreis Uelzen. Die über 250 Mitarbeitenden der Bohlsener Mühle arbeiten in der Wassermühle, der handwerklichen Frischebäckerei und der Produktion der Müsli, Snäckebrote, Kekse und Fertiggerichte sowie der Verwaltung.
Wir verstehen uns als Bio-Pionier. Dabei stehen wir seit 45 Jahren als Unternehmen für Nachhaltigkeit und soziale Verantwortung.
Uelzer Tafel: Warum spenden Sie konkret die Lebensmittel an die Uelzer Tafel?
Barbara Vieths: Bei manchen Produktionsprozessen entstehen Überschüsse, die sich auch bei genauester Planung nicht vermeiden lassen. Wir wollen vermeiden, dass diese produzierten Lebensmittel vernichtet werden müssen. Deshalb unterstützen wir gerne die Uelzer Tafel, die dann die Verteilung an bedürftige Kundinnen und Kunden übernimmt. Wir agieren damit nachhaltig und zugleich sozial. Unsere Mitarbeitenden und wir als Unternehmen sehen auch eine soziale Verantwortung für die Menschen in Uelzen.
Uelzer Tafel: Und wie erleben Sie die Zusammenarbeit mit dem Team der Uelzer Tafel?
Barbara Vieths: Das klappt großartig. Ein kurzer Anruf bei Herrn Neugebauer ( für die Logistik der Tafel verantwortlicher Ansprechpartner – Anmerk. der Redaktion) und schon wenige Tage später kommt ein freundliches Team mit dem Tafelfahrzeug zur Abholung. Das geht reibungslos.
Ich möchte mich bei dieser Gelegenheit für die großartige Arbeit des Tafel-Teams in Uelzen bedanken!
Uelzer Tafel: Wir sagen danke bei Ihnen und Ihren Kollegen und natürlich bei der Geschäftsleitung der Bohlsener Mühle!


05.05.2024

Besuch von Pröpstin Vielhauer

In dieser Woche hatten wir Besuch von der Pröpstin Wiebke Vielhauer bei der Uelzer Tafel.
Die Pröpstin betonte „dass die Tafelarbeit sehr viele Aspekte des christlichen Glaubens
umsetzt. Gerade der bewusste Umgang mit den Dingen, die uns die Schöpfung gegeben hat, wird hier gelebt.“
Die hohe Menge an Lebensmitteln, die die vielen Tafelmitarbeitenden vor der Vernichtung bewahren, beeindruckte Frau Vielhauer sehr. Die Tafel-Arbeit an sich kennt sie schon aus früheren Tätigkeiten: „In meinen Gemeinden im Raum Göttingen haben wir die dortige Tafel z.B. am Ernte-Dank-Fest besonders unterstützt. Aber nicht nur dann.“
Die Zusammenarbeit zwischen der Uelzer Tafel und den Kirchengemeinden in Uelzen ist intensiv. Sowohl die Ausgabestelle im Gemeindehaus von St.Petri als auch die Kochgruppe im Martin-Luther-Haus sprechen für diese gute Zusammenarbeit – und diese Zusammenarbeit soll gerne fortgesetzt werden.
Das Tafel-Team sagt „Danke“ für den Besuch und die damit vermittelte Anerkennung der Arbeit des Teams.

18.04.2025

Politiker-Besuch bei der Tafel

Henning Otte (MdB) und Stefan Hüdepohl (Kreistagsabgeordneter) besuchten gestern während der Ausgabe die Ausgabestelle in der Nothmannstraße.
Beide waren sehr beeindruckt von der Leistung des Teams, das auch gestern wieder ca. 1,5 Tonnen Lebensmittel an über 142 Familien aus Uelzen abgegeben hat, und versicherten, sich weiterhin für den Bürokratie-Abbau zu engagieren, der auch die Arbeit der Tafel erleichtern würde.

15.04.2024

Spendenübergabe des Rotary-Club Uelzen

Im Anschluss an die diesjährige Osterei-Aktion überreichte Wolfgang Kühl, der Präsident des Rotary-Clubs Uelzen, heute den Erlös aus dem Osterei-Verkauf unserem Vorsitzenden Kurt Wiedenhoff.
Wir bedanken uns für die großzügige Spende aus dieser Lotterie, die dank des großen Engagements der Rotarier, der mit Sach- und Geldpreisen beteiligten Uelzener Unternehmen und aller Osterei-Käufer zusammengekommen ist!
Die Uelzer Tafel kann dank diesen Spendengeldern wieder neue Projekte zugunsten 
unserer Kundinnen und Kunden initiieren.


Trauriger Rekord - Die Tafel bleibt wichtig für Lebensmittelrettung und Unterstützung Bedürftiger

Heute gab es einen - leider traurigen - Rekord bei der Uelzer Tafel: An einem ganz normalen Samstag in der Monatsmitte wurden 174 Lebensmittelportionen an Bedürftige ausgegeben.
Wir konnten hautnah erleben, was in der Tagesschau für Deutschland berichtet wird: Immer mehr Rentnerinnen und Rentner gehen zur Tafel, um über die Runden zu kommen. Auch in Uelzen ist das so.
So viele Besucher gibt es sonst nur zu Weihnachtsausgaben….
Danke ans Tafel-Team, das die Lebensmittel aus den Geschäften geholt, sortiert und verteilt hat!
Jetzt sind die Regale (fast) leer.

 

Helfende Hände aus der Bauck Mühle 

Gestern haben Mitarbeitende der Bauck Mühle einen ganzen Tag bei der Uelzer Tafel geholfen. Danke für das tatkräftige Engagement und danke an die Chefs der Bauck Mühle, die soziales Engagement unterstützen!


04.04.2024

DRK-Kreisbereitschaft besucht die neuen Räumlichkeiten

Die Kreisbereitschaft des DRK hat uns im vergangenen Jahr beim Umzug vom Bohldamm geholfen – jetzt haben sie die neuen Räume in der Nothmannstraße besichtigen können.
Viele Fragen rund um das Ehrenamt der Tafel und die Organisation der Spenden und Warenausgabe wurden in den 1,5 Stunden gestellt – ein interessanter Bereitschaftsabend!


21.03.2024

SOVD & DRK Ebstorf hören Vortrag zur Uelzer Tafel

Vor ca. 30 interessierten Teilnehmenden wurde auf Einladung der Vorsitzenden des SOVD Ebstorf und des DRK Ebstorf in einem Vortrag die Arbeit der Uelzer Tafel vorgestellt.
In 1,5 Stunden wurden viele Fragen gestellt und die Anwesenden waren sich einig, dass die Arbeit der Uelzer Tafel sehr wichtig ist. Anschließend wurde eine Spende für die Tafelarbeit und "Nervennahrung" für die ehrenamtlich Mitarbeitenden überreicht.


07.03.2024

Besuch am Weltfrauentag

Am Weltfrauentag besuchten die Damen des „Frauenfrühstück der St. Bartholemäus-Kirchengemeinde Himbergen“
die Uelzer Tafel.
In dieser Frühstücksgruppe wird schon seit vielen Jahren für die Uelzer Tafel gesammelt.
Die Frauen konnten sich vor Ort informieren, wie die Arbeit der rund 100 ehrenamtlich Mitarbeitenden abläuft.
Tafelarbeit – das ist ein soziales Engagement ganz auch im christlichen Sinne. Denn zum einen wird rücksichtsvoll mit den Gaben der Erde umgegangen und zum anderen wird den Hilfsbedürftigen geholfen.
„Dabei sind es nicht nur Christen, die sich engagieren. Auch Muslime und Angehörige anderer Glaubensrichtungen arbeiten bei uns mit. So verbindet die Tafel auch die Menschen“, erläutert Kurt Wiedenhoff.

04.03.2024

Schülerinnen und Schüler der FOS Gestaltung besuchen die Uelzer Tafel

Im Rahmen einer Projektbearbeitung zum Thema NGOs besuchten die 12. Klasse der Fachoberschule Gestaltung der BBS Uelzen in dieser Woche die Uelzer Tafel. Die Schülerinnen und Schüler waren sehr interessiert, wie die
Arbeitsabläufe und die Leistung der ehrenamtlichen Mitarbeiter vor Ort aussehen.
Der Grundgedanke der Uelzer Tafel: Sozial engagiert und nachhaltig aktiv zu sein wurde vermittelt. Erstaunt zeigten sich die Zuhörer, dass rund 100 Ehrenamtliche wöchentlich ca. 280 Stunden kostenfreie Arbeit für die Allgemeinheit hier in Uelzen leisten.


10.02.2024

Oster-Glücks-Lotterie zugunsten der Tafel

Der Rotary-Club Uelzen verkauft  im Rahmen seiner traditionellen Osterei-Lotterie in diesem Jahr insgesamt 3000 Glücks-Ostereier zu einem Stückpreis von 5,- €. Im Zusammenhang damit werden viele attraktive Preise im Wert von 20 € bis 900 € ausgelost. Die Gewinnerlose werden im Internet zu Ostern bekanntgegeben.
Die Glücks-Ostereier sind aus Metall gefertigt und mit einem goldfarbenem Aufhänger versehen.

Mit der diesjährigen Osterei-Lotterie wird die Uelzer Tafel unterstützt - wir bedanken uns im Namen unserer Kunden!

Das Osterei 2024 - gestaltet von der Uelzener Künstlerin Petra Merz


31.01.2024

Abgeordneten-Besuch bei der Uelzer Tafel

Im Januar besuchte der Bundestagsabgeordnete Dirk-Ulrich Mende die Uelzer Tafel in den neuen Räumen in der Nothmannstraße.
Er zeigte sich beeindruckt von dem großen Engagement des Tafel-Teams: „Ohne Ehrenamtliche könnten viele Aufgaben unseres Staates nicht wahrgenommen werden.“ Über 280 Stunden leistet das Tafel-Team in Uelzen wöchentlich. „Das wäre durch Mitarbeitende der Stadt oder des Landkreises nicht aufzufangen“.
Ein wichtiger Punkt in dem ca. 1-stündigen Gespräch war auch die zunehmende Bürokratisierung, die auch die gemeinnützigen Vereine wie die Uelzer Tafel besonders trifft.
„In einer Zeit, wo es schwer fällt, Menschen immer wieder für die gemeinnützige Tafelarbeit zu begeistern, wird es durch bürokratische Hemmnisse nicht gerade leichter, Mitarbeitende zu motivieren. Ein Beispiel dafür ist das Hinweisgeber-Schutzgesetz. Bei der Tafel pflegen wir die offene Kommunikation – auch ohne staatliche Regelung, die einfach immer mehr Aufwand bedeutet“, so Kurt Wiedenhoff.
Die Problematik wurde von Dirk-Ulrich Mende auch gesehen, aber leider lassen sich aus seiner Sicht nicht alle Vereinfachungen so ohne weiteres umsetzen. „Die Vereine müssten da mehr Unterstützung von Kommunen oder anderen Institutionen bekommen“ erläuterte er.
Die Uelzer Tafel ist überparteilich –  wir freuen uns immer, wenn Vertreter der Parlamente ein Ohr für die Situation der Tafel haben – gleich welches Parteibuch sie haben. Sie müssen nur zweifelsfrei zu den demokratisch-freiheitlichen Grundwerten unserer Verfassung stehen.

24.01.2024

Uelzer Tafel heißt auch Fortbildung

Die Mitarbeitenden der Uelzer Tafel haben an jedem ihrer ehrenamtlichen Arbeitstage mit Lebensmitteln zu tun.
Da ist es Ehrensache, dass sich das Team auch laufend über die Vorschriften zur Lebensmittelhygiene informiert.
Ende Januar war wieder ein Schulungstermin, an dem 45 Tafel-Mitarbeitende über die aktuellen Vorgaben zur
Lebensmittelhygiene aufgeklärt wurden. So wurden Themen wie: „Handschuhe oder Handwäsche – was ist besser?“
vorgestellt und diskutiert.
Beim abschließenden Kaffee- und Kuchenbuffet wurden noch viele Aspekte der Tafelarbeit besprochen.


11.01.2024

Lebensmittelausgabe der Uelzer Tafel „frostsicher“.

Die extrem nassen und kalten Tage im Januar machten noch einmal deutlich, wie viel besser die Unterbringung der Uelzer Tafel an der Nothmannstraße gegenüber der früheren Unterkunft doch ist!
Während am Bohldamm nach dem Dauerregen kaum eine Ausgabe möglich gewesen wäre, weil das Gelände unter Wasser stand, ist die Ausgabe in der Nothmannstraße gesichert.
Der Hof ist geteert und „Schlaglochfrei“. Und bei Regen gibt es zumindest ein schützendes Vordach.
Gegen die Kälte draußen können wir nicht viel machen – außer, dass wir einen möglichst zügigen Ablauf der Lebensmittelausgabe schaffen.
Aber die Ausgabe von 140 bis 160 Lebensmittelportionen braucht etwas Zeit – zwei Stunden sind dafür schon sehr zügig. Auch an der Ausgabestelle in St.Petri wird gerade bei schlechtem Wetter versucht, die Ausgabe so zügig wie möglich zu gestalten.

11.01.2024

Lions Adventskalender hilft sozial engagierten Organisationen

Die Mitglieder des Lions-Clubs in Uelzen haben im November wieder ihre Adventskalender mit tollen, gestifteten Preisen verkauft. 20.000,00 Euro wurden dadurch erzielt. Und diese wurden an 19 Organisationen in Uelzen anlässlich des Neujahr-Empfanges der Lions ausgeschüttet.
Wie schon in den Jahren zuvor wurde auch die Uelzer Tafel berücksichtigt. Herzlichen Dank an die Spender der Verlosungspreise, an die Organisatoren bei Lions und an den ganzen Lions-Club in Uelzen.

10.01.2024

Round-Table in Uelzen lebt den Service-Gedanken

Die Mitglieder des Round-Table in Uelzen haben zum Jahreswechsel 2023-24 ein besonderes Projekt gestartet: im Rahmen eines temporären Partnerschafts-Projektes wurde die Uelzer Tafel e.V. auf unterschiedlichste Weise unterstützt.
Im Rahmen eines sogenannten Tisch-Abends besichtigten die engagierten Mitglieder des Uelzer Round-Table die Räumlichkeiten der Tafel und ließen sich die Abläufe bei der Warensammlung, der Sortierung und der Ausgabe an die Bedürftige erläutern. „Wir staunten nicht schlecht, als wir erfuhren, dass wöchentlich über 2 Tonnen Lebensmittel vom Team der Uelzer Tafel vor der Vernichtung gerettet wurde. Und diese Menge Lebensmittel wird dann auch Bedürftige verteilt.“ So begründet der aktuelle Präsident  Simon Proest, warum sich die Tabler für die Tafel engagiert haben.
Noch am gleichen Abend wurden Ideen geboren, wie man den ehrenamtlichen von der Tafel und den Bedürftigen helfen könne. Die Aktionswochen starteten damit, dass sowohl bei der Ausgabestelle an der Nothmannstraße als auch in St. Petri ein „Weihnachtsmann“ organisiert wurde, der eine kleine Süßigkeit bei der Ausgabe am 06. Dezember 2023 verteilte.

„Ein besonderes Hands-On-Erlebnis für die Tischmitglieder war die gemeinsame Kochaktion. An einem Abend haben wir rund 500 Gläser Brotaufstrich gekocht“. Diese wurden zum sehr beliebten Bestandteil der diesjährigen Weihnachtstüte, die die Nutzer der Uelzer Tafel erhalten haben.

Aber um erst einmal Bestandteil dieser Tüte zu werden, haben die Round-Tabler intensiv mit zugefasst und in einer Hand-in-Hand-Aktion 450 Tüten mit verschiedenen Lebensmitteln für die Bedürftigen zusammengepackt.  „Das war gelebte Partnerschaft – denn wenn die Ehrenamtlichen der Tafel diese Tüten hätten auch noch packen müssen, wäre noch mehr Belastung auf unser Team zugekommen. Und ganz ehrlich: die Belastungen durch die hohe Zahl an Bedürftigen, die wir versorgen müssen, sind schon sehr grenzwertig hoch.“ beschreibt der Vorsitzende Kurt Wiedenhoff die Hilfe aus seiner Sicht.

RT_Tüten_2
RT_Tüten_1

Aber nicht nur aktive Hilfe durch Mitwirkung brachten die jungen Round-Tabler ein. Durch eine finanzielle Spende über 5.000,00 Euro ermöglichten sie, dass ein großer Teil der Lebensmittel für die Weihnachtstüten beschafft werden konnten.


08.01.2024

Johanniter Weihnachts-Truck

Im Rahmen der schon zum 5. Mal durch die Uelzener Johanniter durchgeführte Weihnachtssammel-Aktion, bei der in der Vorweihnachtszeit Lebensmittel für Bedürftige in Ost-Europa gesammelt wurden, konnte Anfang Januar auch eine Lebensmittelspende an die Uelzer Tafel übergeben werden.
Dauerlebensmittel wie Nudeln, Zucker, Mehl wurden von den Johannitern an die Mitarbeitenden der Tafel übergeben. So konnte ein Teil der gesammelten Lebensmittel auch für hiesige Bedürftige Verwendung finden!
Herzlichen Dank an das Team der Johanniter.


06.01.2024

Volkswagen Zentrum Uelzen spendet erneut für soziale Einrichtungen

Alljährlich zeigen sich die Mitarbeitenden und Gesellschafter des Volkswagen Zentrums in Uelzen großzügig:
Soziale Organisationen wie das Uelzer Hospitz, das Frauen-Haus und natürlich auch die Uelzer Tafel werden
mit einem erheblichen Geldbetrag unterstützt.
Bei der Scheckübergabe betonten der Standort-Leiter des Volkswagen Zentrums, Mike Frommhagen, und Service-Leiter Carsten Mente, wie sehr die Arbeit dieser sozialen Einrichtungen in Uelzen seitens VW geschätzt wird. „Diese Arbeit ist für viele Menschen unersetzlich und wir danken den ehrenamtlich Helfenden von Herzen dafür. Mit unserer Spende wollen wir ihre Arbeit erleichtern“.
Wir als Tafel sagen herzlichen Dank für die Anerkennung und die Unterstützung!


03.01.024

Auf ein besseres 2024!

Leider endete das Jahr 2023 für die Uelzer Tafel nicht so richtig gut.
Unser Transporter ist leider im Straßengraben gelandet. Zum Glück wurde niemand verletzt, aber der Schaden ist schon erheblich.
Dank Unterstützung durch die MAZ-Gruppe (Mein Auto-Zentrum) können wir aber weiter Lebensmittel einsammeln.
Nehmen wir es als abgewandeltes Sprichwort: Blechschäden bringen Glück!
In diesem Sinne sind wir dankbar, dass alle Tafelianer/-innen unverletzt ins Neue Jahr gekommen sind!
Und wir wünschen allen unseren Lesern ein glückliches, friedvolles und gesundes 2024!


03.01.2024

Kinder bereiten Kindern Freude

Unter dem Motto: „Kinder beschenken Kinder“ spendeten die Kinder und Eltern der ev. Kneipp-Kita Bad Bodenteich gleich zweimal zum Jahresende!
Anlässlich des St. Martin-Tages wurden Lebensmittel gesammelt und mit den Armen geteilt – und dafür an die Uelzer Tafel übergeben. Den Kindern war es eine große Freude, diese Lebensmittel gemeinsam ins Auto zu verladen.

Und dann gab es noch Weihnachtsgeschenke, die von den Eltern der Kita-Kinder liebe voll ausgesucht und verpackt wurden. Diese Geschenke wurden anlässlich der Weihnachtsausgabe der Uelzer Tafel an die Kinder verteilt.
Leider dürfen wir hier weder Bilder der Schenkenden noch der Beschenkten zeigen – aber es war toll zu sehen, wie die Augen aller Kinder voll Freude glänzten!
Hier lernen die Kinder das alte Bibel-Motto: „geben ist seeliger denn nehmen“ selbst spürbar kennen!
Vielen Dank an die Kinder, die Eltern und das KITA-Team in Bad Bodenteich!


02.01.2024

Bauck GmbH spendet 1.500 Euro an die Uelzer Tafel

Alles für die Tonne? Mehr als 80 ehrenamtliche Helferinnen und Helfer sammeln für die Uelzer Tafel Lebensmittel, die sonst weggeworfen werden würden. Zweimal pro Woche hat die Ausgabe geöffnet, einmal pro Woche gibt es auch eine warme Mahlzeit. Davon profitieren von Armut betroffene Menschen in Uelzen, die sonst oft nicht genug zu essen haben. Dieses Engagement für die Region unterstützt die Bauck GmbH jetzt mit einer Geldspende von 1500 Euro.
Bereits seit Jahren arbeiten die Bauck GmbH und die Uelzer Tafel Hand in Hand. Nicht mehr benötigte Ware stellt das Unternehmen der Tafel zur Verfügung, die diese sinnvoll an Bedürftige weitergeben kann. Außerdem wollen Mitarbeitende der Bauck GmbH bald auch selbst mit anpacken und die Ehrenamtlichen tatkräftig unterstützen. Das Unternehmen freut sich, die hervorragende Arbeit der Tafel zu unterstützen.
„Durch die Unterstützung der Bauck GmbH können wir unsere Kunden mit wichtigen Lebensmitteln versorgen“, zeigt sich Kurt Wiedenhoff, Vorsitzender der Uelzer Tafel e.V., erfreut. „Jede Woche werden weit über 500 Portionen für Familien und Alleinstehende allein durch die Uelzer Tafel abgegeben. Ohne solch großzügige Spender mit Sachspenden und Geldspenden wäre das nicht möglich.“
Friedemann Wecker, Geschäftsführer der Bauck GmbH, freut sich, die Tafel unterstützen zu können: „Unsere Wurzeln und unternehmerischen Werte spiegeln unsere Überzeugung, dass wir uns gemeinschaftlich für unsere Gesellschaft und Region engagieren sollten und damit auch soziale Verantwortung übernehmen.“
Zum Hintergrund: Rund 11 Millionen Tonnen Lebensmittel landen in Deutschland im Müll – jedes Jahr. Gleichzeitig leiden auch hierzulande immer mehr Menschen armutsbedingt Hunger. Nach Angaben der Tafeln kommen 1,6 bis 2 Millionen Menschen regelmäßig zu den Essensausgabestellen.

© Bauck GmbH


23.12.2023

Spenden statt Geschenke

Die Sparkasse Uelzen-Lüchow-Dannenberg hat in diesem Jahr das Motto „Spenden statt Geschenke“ aufgegriffen und ihre Geschäftspartner gebeten, auf die sonst üblichen Weihnachtsaufmerksamkeiten zu verzichten. “Stattdessen wird das eingesparte Geld an die ausgeschüttet, die sich an Weihnachten kaum ein Geschenk für die Kinder und meist noch nicht einmal ausreichend Lebensmittel leisten können.“ So äußerte sich Sparkassen- Vorstand Jan Dammann bei der Überreichung eines Spendenschecks an die Uelzer Tafel.
Die eingesparte Gesamtsumme wurde großzügig von der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg aufgerundet und auf die Uelzer Tafel und die Tafel in Lüchow-Dannenberg verteilt.
„Leider sind immer mehr Menschen auf die Uelzer Tafel angewesen. Gerade die Lebensmittel sind überdurchschnittlich von Preissteigerungen im letzten Jahr betroffen gewesen. Was „Normalverdiener“ stark negativ im Geldbeutel spüren, trifft diejenigen, die am untersten Ende der Einkommen liegen, besonders hart“, berichtet Kurt Wiedenhoff bei der Spenden-Übergabe.
„Letztes Jahr bin ich noch mit meiner kleinen Rente ausgekommen – in diesem Jahr ist ab dem 20. kaum noch etwas im Kühlschrank. Daher muss ich jetzt zur Tafel kommen“. So zitiert der Vorsitzende der Uelzer Tafel eine Kundin.
„Auch die Geschäfte beschaffen inzwischen bewusster ihre Ware. Daher bekommen die Tafeln auch weniger Lebensmittelspenden – für immer mehr Kunden. Wir sind der Sparkasse Uelzen Lüchow-Dannenberg sehr dankbar für ihre Unterstützung, die ja bewusst in der Region bleibt“, bedankt sich das Team der Uelzer Tafel bei der Sparkasse und ihren Geschäftspartnern.


23.12.2023

Mitarbeitende des Helios Klinikums beschenken Tafel-Kinder

Es ist schon fast eine Tradition, dass Kinder der Tafel-Nutzenden im November Wunschzettel abgeben können, die an einen Tannenbaum im Klinikum gehängt werden. Die Mitarbeitenden „pflücken“ diese Wunschzettel, packen die kleinen und großen Geschenke hübsch ein und bereiten so den Kindern und Eltern eine riesige Freude.
Aber es gibt nicht nur materielle Wünsche: Auf den Zetteln stand z.B. auch, dass sich Kinder einfach Frieden wünschen, oder Gesundheit für bestimmte Personen. Da können die Klinik-Mitarbeitenden natürlich nur wenig zu beitragen.
Die Freude der Kinder war allerdings bei der Übergabe im Rahmen der Weihnachtsausgabe der Tafel riesig!
Ergänzt wurde diese Aktion durch eine Spende der Helios-Klinik über 1.000,00 Euro.
Helios unterstützt regionale, sozial engagierte Projekte, und die Kunden der Uelzer Tafel können sich über diesen Betrag freuen, für den fehlende Lebensmittel für die Feiertage beschafft werden.


11.12.2023

Die Uelzer Tafel dankt für viele vorweihnachtliche Spenden!

Auch in diesem Jahr kamen durch die Aktion "Kauf eins mehr" in vielen Supermärkten unserer Region wieder zahlreiche Lebensmittel-Spenden zu Gunsten der Bedürftigen zusammen.
Den Abschluss machten an diesem Samstag die Wirtschaftsjunioren mit einer tollen Sammel-Aktion bei Edeka Janszikowsky in Suderburg. 

Die Uelzer Tafel dankt im Namen ihrer Kundinnen und Kunden allen Lebensmittel-Spenderinnen und -spendern sowie besonders auch den unterstützenden Geschäften:
Frische Markt Schwabe 
Edeka Düllmann 
Edeka Draeger 
Edeka Dittmer 
Edeka Külbs und 
Edeka Janszikowsky

Die Geschäfts helfen der Uelzer Tafel nicht nur an Weihnachten sondern stellen das ganze Jahr auch Lebensmittel für die Abgabe zur Verfügung.


06.12.2023

Der Nikolaus besucht die Uelzer Tafel

Der Nikolaus hat am 06. Dezember auch unsere Ausgabestellen besucht und bei der Gelegenheit ein kurzes Interview mit dem Vorsitzenden der Uelzer Tafel geführt:

Kurt Wiedenhoff: Hallo Herr Nikolaus, schön, dass du die Tafel in Uelzen besucht hast. Wie schaffst du eigentlich alle Termine? Denn du warst ja sogar in St.Petri und in der Nothmannstraße gleichzeitig.

Nikolaus: Alles gar nicht so schlimm. Der Weihnachtsmann hilft mir, wir vertreten uns gegenseitig. Und wenn es dann doch noch zu viel wird, helfen die Freunde des Roundtable aus.

K.W.: Warum hast du dir gerade die Uelzer Tafel für den Besuch ausgesucht?

Nikolaus: Gerade als Nikolaus möchte ich meinen Besitz mit den Ärmsten teilen. Daher kommt ja der Nikolaus-Brauch ursprünglich. Hier erlebe ich bei der Tafel, dass man mit den Lebensmitteln sehr bewusst umgeht und gleichzeitig sozial engagiert ist.
Und natürlich freue ich mich, dass vor den neuen Räumen in der Nothmannstraße auch ein Weihnachtsbaum aufgestellt wurde. Das bringt ein Lächeln auf die Gesichter der Kinder und Erwachsenen.
Gerade die vielen Flüchtlinge haben viel Schlimmes erlebt. Auch wenn einige davon nicht wirklich Weihnachten feiern - eine friedliche Zeit über die Feiertage genießen diese Menschen auch.
Die Menschen die zur Tafel kommen, können sich meistens keinen Weihnachtsmarktbesuch mit den Kindern leisten. Umso schöner wenn ich durch private Spenden eine kleine Süßigkeit an die Kinder verteilen konnte.

K.W.: Und was gefällt dir besonders an Uelzen, Herr Nikolaus?

Nikolaus: Das ist sich leicht zu sagen: Der Weihnachtsmarkt  in Uelzen mit dem traditionellen Fensteröffnen - da bin ich gerne zu Gast. Einfach schön!

K.W.: Was ist denn für dich das Besondere an der Weihnachtszeit?

Nikolaus: Schaut einfach in die strahlenden Augen der Kinder, wenn sie ein kleines Geschenk und etwas Leckeres zu Essen bekommen. Jedes Funkeln in den Augen ist wie eine Sternschnuppe.  Und alle wissen: Sternschnuppen bringen dem Glück, der sie sehen kann.

K.W.: Herzlichen Dank Herr Nikolaus. Alles Gute für deine weitere Reise!


02.12.2023

Punsch und Gebäck zur Adventszeit

Inzwischen schon fast traditionell überraschten die Frauen der Druiden-Frauenloge Ullessen die Kunden der Uelzer Tafel zum ersten Adventswochenende mit leckerem Punsch, heißem Kaffee sowie Kuchen, Schmalzbroten und Stollen.
An festlich geschmückten Tischen durften die Kundinnen und Kunden sich nach Herzenslust bedienen und freuten sich sichtlich über diesen netten Empfang!
Und für manch einen war dies bei winterlichem Wetter die erste Berührung mit der deutschen Adventszeit, die nicht jeder aus seinem Heimatland kannte.
Wir bedanken uns bei den Logen-Frauen und allen aktiv Mitwirkenden und freuen uns schon auf das nächste Jahr!


01.12.2023

Weihnachtsstimmung

Rechtzeitig zum Adventswochenende haben Mitarbeitende der Uelzer Tafel einen gespendeten Weihnachtsbaum und den Ausgaberaum in der Nothmannstraße festlich geschmückt. Wir möchten, dass auch unsere bedürftigen Besucher ein wenig Adventstimmung verspüren.

In der Ausgabestelle St. Petri gab es ebenfalls eine schöne Überraschung: Der Kinderchor St. Petri hat für die Tafelkunden Weihnachtskekse gebacken, und so konnten in dieser Woche 50 Tütchen mit leckeren Plätzchen verteilt werden. 


19.11.2023

Verstärkung für unser Fahrerteam gesucht

Das Team der ehrenamtlichen Fahrer, die mit den Fahrzeugen der Tafel die Lebensmittel-Spenden bei den Läden und Unternehmen im Landkreis Uelzen einsammeln, sucht weitere Kollegen.

Jeder Fahrer ist an einem Vormittag alle 1-2 Wochen im Einsatz für die gute Sache! Ob im festen Team an einem bestimmten Tag oder erst mal als „Springer“ – die mögliche Mitarbeit wird gemeinsam abgesprochen.
Hans-Jörg sagt zu z.B. seiner Aufgabe: „Einmal die Woche will ich mich für ein paar Stunden einbringen. Und es macht Spaß mit den Kollegen zusammen zu arbeiten. Natürlich ist es auch mal anstrengend, wenn wir mit Glück einmal viel Ware bekommen. Aber die Zusammenarbeit klappt gut und wir wissen, dass wir als Fahrer einen wichtigen Teil der Tafelgruppe darstellen!“

Wer mehr zur Aufgabe wissen will, meldet sich am besten kurz unter uelzer-tafel@web.de oder 05873-3799819.
Wir melden uns dann schnell zurück!


19.11.2023

Weihnachtsaktion der Uelzer Tafel – Kauf eins mehr!

In diesem Jahr sammeln die ehrenamtlich Mitarbeitenden der Uelzer Tafel Lebensmittel-Spenden in verschiedenen Geschäften in Stadt- und Landkreis Uelzen. Unter dem Motto: „Kauf-eins-mehr“ stehen die Helferinnen in und vor den Läden und bitten darum, doch das ein oder andere Lebensmittel zusätzlich zu kaufen und vor Ort abzugeben.

Die gespendeten Lebensmittel werden unmittelbar an die Bedürftigen im Landkreis bei der Tafel abgegeben.
Aktuell werden wöchentlich über 500 Lebensmittelrationen für ca. 2000 Menschen durch die Uelzer Tafel organisiert und abgegeben.

Wer Lebensmittel der Uelzer Tafel erhalten möchte, muss die Bedürftigkeit nachweisen. Dazu führt die Uelzer Tafel gerade ein neues digitales Ausweissystem ein. „Damit wollen wir sicher stellen, dass die Hilfe, die wir von Bürger:innen und Organisationen aus dem Landkreis erhalten, wirklich bei den armutsbedrohten Familien und Personen ankommt“ so der Vorsitzende Kurt Wiedenhoff. „Hilfe aus der Region für die Menschen in unserer Region soll es sein. Ohne bürokratische Zwischenschritte. Direkter Helfen geht kaum. Wir bedanken uns auch bei den Geschäften, die uns bei dieser Aktion unterstützen!“

Termine und Orte: (jeweils an Samstagen)
18. November 2023 – 08.00 bis 12.00 Uhr – Altenmedingen – Frische Markt Schwabe
25. November 2023 – 08.00 bis 12.00 Uhr – Himbergen – Frische Markt Schwabe
02. Dezember 2023 – 09.00 bis 13.00 Uhr – Uelzen – Edeka Düllmann (St.Viti-Straße)
02. Dezember 2023 – 09.00 bis 13.00 Uhr – Uelzen – Edeka Dräger (Eschenkamp)
09. Dezember 2023 – 09.00 bis 13.00 Uhr – Ebstorf – Edeka Dittmer
09. Dezember 2023 – 08.00 bis 18.00 Uhr – Rosche – Edeka Külbs
09. Dezember 2023 – 09.00 bis 13.00 Uhr  - Suderburg  Edeka Janszikowsky (Sammlung durch Wirtschaftsjunioren)


16.11.20223

Sankt Martin: Teilen und Geben ist aktuell

Aus Anlass des St. Martin-Tages haben die Kinder (und natürlich deren Eltern) der ev. Kindertagesstätte Bad Bodenteich haltbare Lebensmittel für die Uelzer Tafel gesammelt.
Es wurde also nicht der Mantel geteilt, sondern Lebensmittel!
Mit riesigem Eifer haben die Kinder die Lebensmittel aus den beiden gut gefüllten Bollerwagen in Transportkisten gepackt und auch beim Verladen geholfen. Den Kindern hat diese Aktion viel Freude bereitet. Und den Empfängern – nämlich armutsgefährdeten Nutzern der Tafel – ist die Lebensmittel-Spende eine große Hilfe für das tägliche Überleben.
Die Uelzer Tafel sagt den Kindern, den Eltern und den Betreuerinnen und Betreuen in Bodenteich von Herzen „Danke“!


19.10.2023

Besuch der Uelzener Lions bei der Tafel 

Im Oktober besuchten die Uelzener Lions die Tafel in ihren neuen Räumlichkeiten.
Ganz praktisch waren die gemachten Erfahrungen: Die „Lions“ mussten sich spielerisch in die Fahrer, die Sortier-Mitarbeiter/-innen oder auch in die Rolle des Ausgabeteams versetzen.
Und so wurden dann auch schwere Kisten geschleppt und Gemüse sortiert und am Ende erstaunt gefragt, ob die ganzen Arbeiten wirklich ehrenamtlich stattfinden.
Die neuen Räume wurden von den Lions als großer Fortschritt zu den alten Bohldamm-Räumen empfunden.
Am Ende ihres Besuches versprachen die Lions, dass sie auch weiterhin die Uelzer Tafel mit eigenen Aktionen unterstützen werden, da die Arbeit der Uelzer Tafel als wirklich wichtig angesehen wird.

17.10.2023

Uelzener Versicherungen: Spendenaufruf statt Geschenke sorgt für fünfstelligen Betrag

2023 begann eine neue Ära für die Uelzer Tafel mit dem Umzug in die Nothmannstraße.
Auch für die Uelzener Versicherungen ist es ein besonderes Jahr: Zum einen feierte der Tierspezialversicherer sein 150-jähriges Jubiläum, zum anderen verabschiedete sich dessen langjähriger Vorstandsvorsitzender Dr. Theo Hölscher in den wohlverdienten Ruhestand. Zwei Anlässe, die sich anboten, auf Geschenke zu verzichten und stattdessen um eine zweckgebundene Spende für die Uelzer Tafel zu bitten.
Dem sind die Partner und Gratulanten gern nachgekommen, so dass ein großzügiger Betrag zusammenkam, den die Uelzener noch aufgerundet hat, damit es letztlich eine runde fünfstellige Summe wurde.
Wie sehr jeder Cent davon benötigt wird, davon konnten sich die Vorstandsvorsitzende Imke Brammer-Rahlfs, Bernd Fischer (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) und Dr. Theo Hölscher ein eigenes Bild machen, als sie am 11. Oktober vor Ort in den neuen Räumlichkeiten waren, um Kurt Wiedenhoff den symbolischen Spendenscheck über 10.000 Euro zu überreichen.
Die Zeit verging wie im Fluge, als der Tafel-Chef bei seiner anschließenden Führung Einblicke in diese wichtige ehrenamtliche Tätigkeit gab und die einzelnen Prozessschritte erklärte, angereichert mit vielen Hintergrundinformationen.
Das war sehr beeindruckend und gab einen großen Applaus für das unerschöpfliche Engagement der Ehrenamtlichen, die so viel leisten.  


10.10.2023

Mitgliederversammlung 2023

Erstmals fand in die Mitgliederversammlung der Uelzer Tafel in den neuen Räumen in der Nothmannstraße statt.
Knapp 50 Mitglieder erfuhren in einer Zusammenfassung, wie das Geschäftsjahr 2022 der Tafel ablief.

Vor allem interessierte natürlich, wie der Umzug in diesem Jahr geschafft wurde.
Bei den anstehenden Wahlen wurde der Vorsitzende Kurt Wiedenhoff wiedergewählt. Für die aus dem Vorstand ausgeschiedene Helke Bredenschey wurde Arne Paulsen neu in den Tafel-Vorstand gewählt.
Für die nähere Zukunft steht die Einführung des neuen Ausweissystems in den beiden Außenstellen St. Petri und Bad Bevensen an.
Niemand von den vielen Ehrenamtlichen der Uelzer Tafel erwartet in den nächsten Monaten eine sinkende Zahl von Kunden. Im Gegenteil: Wir rechnen mit mehr Kunden – bei leider zurück gehenden Warenspenden der Lebensmittelgeschäfte, die ihre Logistik natürlich auch laufend optimieren.

Das Fazit der Mitgliederversammlung lautet also: Wir haben in den letzten beiden Jahren viel geschafft – aber auch in Zukunft liegen noch viele herausfordernde Aufgaben vor uns.


18.09.2023

SVO-Gruppe spendet 5.000 Euro an Celler und Uelzer Tafel

Als regionales Unternehmen unterstützen die SVO-Gruppe und ihre Mitarbeitenden regelmäßig Einrichtungen aus den Regionen Celle und Uelzen – zum Beispiel im Rahmen der alljährlichen Weihnachtsspende und der ProCent-Aktion.

Aktuell konnte die Uelzer Tafel (genauso wie die Celler Tafel) einen Spendenscheck in Empfang nehmen. Die Uelzer Tafel kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Rund 80 ehrenamtliche Helfer sind hier regelmäßig im Einsatz. Die Einrichtung ist gerade in neue Räumlichkeiten umgezogen – ein Kraftakt in vielerlei Hinsicht: „Die Finanzierung hat uns vor eine Herkules-Aufgabe gestellt – zeitgleich mussten wir uns auch weiterhin um die Bedürftigen kümmern“, erklärt Kurt Wiedenhoff, Vorsitzender der Uelzer Tafel. „Die Spende der SVO hilft da natürlich sehr. Die Mitarbeitenden der Tafel sagen – auch im Namen der Kundinnen und Kunden - ganz herzlich „Danke!“.

11.09.2023

So viele Freunde zur Eröffnung – einfach unbezahlbar!

Am Freitag, den 08. September, hat die Tafel dann auch offiziell ihre Eröffnung am neuen Standort gefeiert.
Geladen waren Unterstützer aus der Politik, Sponsoren und Helfer aus den Unternehmen und Betrieben in Stadt und Landkreis, private Spender  sowie die Mitarbeitenden und alle Freunde der Tafel.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden der Uelzer Tafel, Kurt Wiedenhoff, der auf das unbezahlbare Engagement der Politik und Verwaltung des Landkreises und der Hansestadt Uelzen, des Vermieters der neuen Räume, der  großzügigen Sponsoren und die immer helfenden Händen der ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern hinwies, machten auch der Landrat Dr. Heiko Blume und Uelzens Bürgermeister Jürgen Markwardt deutlich, wie wichtig und wertvoll die Tafel für die Bedürftigen unserer Region nach wie vor ist. Sie dankten den engagierten Mitarbeitern der Uelzer Tafel für ihre Arbeit.

Im Anschluss an die Festreden gab es bei schönstem Sommerwetter frischen Kuchen der Landfrauen aus Gerdau und Eimke zu genießen, die die Gäste auch mit Kaffee und Kaltgetränken versorgten.
Wer die neuen Räumlichkeiten näher kennenlernen wollte, bekam auf kurzen Führungen die Gelegenheit, und alle waren sich einig, dass hier ein freundlicher Platz für eine menschenwürdige Versorgung der weniger Begüterten unterhalb der Armutsgrenze geschaffen wurde.

Der große Andrang der Besucherinnen und Besucher, für die fast nicht genug Sitzgelegenheiten zur Verfügung standen, zeigte einmal wieder deutlich, wie die Arbeit der Uelzer Tafel wert geschätzt wird und wieviel Unterstützung sie erfährt.

Glücklich war auch der Wettverlierer des Tages: Kurt Wiedenhoff hatte nämlich mit der Geschäftsführung der MAZ Gruppe (u.a. VW und Audi) gewettet, dass es diesen nicht gelingen würde, für jeden Mitarbeitenden der Unternehmensgruppe ein Kilo Mehl in einem vollelektrischen Auto mit zur Eröffnungsfeier zu bringen.
Aber mit Blick auf den bis unter das Dach beladenen ID Buzz auf dem Parkplatz vor der Tafel musste der Vorsitzende zugeben: „Diese Wette habe ich verloren – aber zum Gewinn unserer Kunden verliere ich gerne! Diese Spende ist wie die Tafel: sozial und nachhaltig!

Alle haben an diesem Tag in netter Gesellschaft hilfsbereiter Menschen einen Eindruck der modernisierten Uelzer Tafel am neuen Standort gewonnen und ein fröhliches Eröffnungsfest verbracht.

31.08.2023

Zweiter Ausgabe-Tag mit Eis versüßt

Ende August konnten sich die Kunden der Mittwochsausgabe nicht nur über die neuen Räumlichkeiten und den gewonnen Platz in der Ausgabe freuen.
Es gab zusätzlich noch ein Eis, das zu Beginn der Ausgabe vom Lions Club Uelzen verteilt wurde.
Der Lions Club unterstützt die Uelzer Tafel regelmäßig mit Spenden und Aktionen. Dafür sagen wir als Tafel: Herzlichen Dank!

26.08.2023

Wir sind umgezogen!

Heute, am 26.08., war es so weit: Die Mitarbeitenden der Uelzer Tafel begrüßten die Kunden zur ersten Ausgabe in der Nothmannstraße 34.

Ein Teil des Samstags-Teams von insgesamt rund 80 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Mehrere Wochen haben der Vereinsvorsitzende, Kurt Wiedenhoff, der Vorstand und viele fleißige Helfer den Umzug aus dem alten Gebäude am Bohldamm in die neuen Räumlichkeiten vorbereitet, und die Mühe hat sich gelohnt!
In der Nothmannstraße stehen der Uelzer Tafel jetzt insgesamt 230 Quadratmeter zur Verfügung, und die nun endlich wieder überdachte Lebensmittelausgabe erfolgt in einer großen und freundlich gestalteten Halle mit ausreichend Platz für die Ausgabe-Tische mit Gemüse, Obst, Brot und Milchprodukten.
Die Kunden können das Gelände ab 12:30 Uhr betreten, die Ausgabe beginnt um 13:30 Uhr in der Reihenfolge der ausgegebenen Wartenummern.

„Ich freue mich, dass wir jetzt endlich in einem Umfeld arbeiten können, das der stetig gewachsenen Uelzer Tafel mit inzwischen über 500 Kundinnen und Kunden gerecht wird“, freut sich Kurt Wiedenhoff.
Und auch bei den Kundinnen und Kunden kommt das neue Gebäude gut an: „Schön habt ihr es hier!“, so der heute oft gehörte Ausruf am Empfang.

25.08.2023

Blaubeer-Zeit ist Aufstrich-Zeit

Unter diesem Motto haben Elisabeth Henseleit und Hannelore Scheibe aus Groß Süstedt gehandelt, als sie für die
Kunden der Uelzer Tafel Blaubeer-Aufstrich produzierten. Die Freude unserer Kunden, einmal so eine Leckerei zu bekommen, ist natürlich groß.
Herzlichen Dank für Pflücken, Kochen und Spenden!

09.07.2023

Mit Spaß und Engagement die Uelzer Tafel unterstützen

Unter diesem Motto spendeten die Golfspielenden bei der Expert-Golf-Trophy 2023 der Uelzer Tafel e.V. den Betrag von ca. 2.000,00 Euro, der vom Expert-Hanse-Verbund noch einmal auf dann 2.500,00 Euro aufgerundet wurde. Der gleiche Betrag wurde auch für die Tafel Lüneburg gespendet.
Am Golf-Turnier nahmen 106 Spielende teil. Am gleichen Tag wurden am Bohldamm 138 Lebensmittel-Rationen ausgegeben. Während die Golferinnen und Golfer für Ihre Runde ca. 5-6 Stunden in der heißen Juli-Sonne auf dem Platz unterwegs waren, standen unsere Tafelkunden rund 3 Stunden – ebenfalls bei 32 Grad – in der prallen Sonne.
Bei der Schecküberreichung war deutlich zu spüren, wie viel Spaß die Golferinnen und Golfer an dem Tag hatten – nicht nur beim Spiel, sondern auch bei der Übergabe der Spende an die Uelzer Tafel.
Auf die Frage – die an die Teilnehmer gerichtet war – ob sie denn auch im nächsten Jahr dabei sein wollen, hob unser Tafelvorsitzender ganz frech auch die Hand. Nicht zur Golf-Turnier-Teilnahme, aber…. 😊
Vielen Dank an den Expert Hanse-Verbund und Familie Meinecke und ihr Team!

05.07.2023

Die Uelzer Tafel wird digital – mit Unterstützung von WNM

Was schon viele Tafeln in Deutschland umgesetzt haben, ist auch für die Uelzer Tafel ein wichtiger Schritt:
In wenigen Tagen wird eine digitale Kundendatenbank mit elektronisch lesbaren Ausweisen eingeführt!
Kurt Wiedenhoff erläutert dazu: „Bisher haben wir Ausweise sehr mühselig mit Drucker, Schere und Laminiergerät erstellt. Und trotzdem lagen uns vielfach die notwendigen Daten der Kunden nicht vor. Ab Juli werden alle Kunden – beginnend zunächst mit den Bohldamm-Kunden – neue Ausweise erhalten. Gleichzeitig wird die Bedürftigkeit der Kunden auch wieder einmal geprüft.“
Für die Kunden wird das System eine schnellere Bearbeitung von Anträgen, aber auch mehr Transparenz für alle bringen.
Unterstützt wird die Uelzer Tafel aktuell besonders von der Firma WNM. Deren Geschäftsführer Thomas Stein hat nicht nur eine Spende über 600,00 Euro übergeben, sondern zusätzlich auch noch ein Tablet, das zukünftig bei der Ausgabe eingesetzt werden kann. 
Und besonders wichtig: WNM und Uelzer Tafel wollen den Weg der Digitalisierung gemeinsam gehen. Denn immer wenn die Tafel technische Hilfsmittel benötigt, „wird die Firma WNM aus Lüneburg versuchen, die Tafel zu unterstützen. Die Tafeln in Lüneburg und Uelzen sind unsere regionalen Förderprojekte, die wir langfristig unterstützen wollen“, so Thomas Stein. "Das Team aus Uelzen, das die regionalen Kunden betreut, hat sich besonders für die Uelzer Tafel stark gemacht. Der Uelzer Tafel wollen wir alle helfen."

03.07.2023

Gesunder Honig aus Ebstorf

 75 jähriges Bestehen des Ebstorfer Imkervereins – das war der Anlass für die Imker aus Ebstorf auch an die Tafel zu denken. So wurden 75 Gläser echter Ebstorfer Honig an die Tafel übergeben! Der Vorsitzende Hartmut Oldenburg erklärte bei der Übergabe der gesunden, wohlschmeckenden Köstlichkeit: „Wir Imker sind besonders nachhaltig aktiv. Umwelt und sorgfältiger Umgang mit Resourcen ist für uns sehr wichtig. Deshalb freuen wir uns, dass wir die Tafel diesmal unterstützen können!“  Herzlichen Dank an die Imker – und natürlich an die produzierenden Bienen!

20.06.2023

Lebensmittelversorgung Bedürftiger in Bad Bevensen langfristig fortgesetzt

Seit einigen Jahren gibt es das Angebot für Bedürftige, an 2-3 Samstagen im Monat Lebensmittel kostenfrei zu erhalten. Durch die Zusammenarbeit der AWO Bad Bevensen und der Uelzer Tafel e.V. konnte eine Tafelausgabestelle in Bad Bevensen angeboten werden.
Diese Zusammenarbeit konnte Anfang Juni in einer schriftlichen Vereinbarung fixiert werden. Das bedeutet:
Unter dem Namen „Uelzer Tafel: Ausgabestelle Bevensen – eine Kooperation von Uelzer Tafel e.V. und der AWO Bad Bevensen“ können auch weiterhin Lebensmittel, die andernfalls vernichtet würden, in den Räumen der AWO abgegeben werden.
„Mit dieser Vereinbarung ist ein wichtiger Schritt getan, dass die bedürftigen Personen weiterhin in Bad Bevensen eine Anlaufstelle haben, um regelmäßig Lebensmittel zu erhalten. Zugleich sind die dafür notwendigen formalen Rahmenbedingungen klar definiert. Dies ist ein Gewinn für alle“, so der Vorsitzende der Uelzer Tafel Kurt Wiedenhoff.
Birgit Sörnsen, Vorsitzende der AWO Bad Bevensen ergänzt: „Unser Team bei der AWO Bad Bevensen freut sich, dass die Ausgabe weiterhin von uns betreut werden kann und die Lebensmittel bereitgestellt werden. Dieses Angebot können wir allen Bedürftigen machen – unabhängig ob aus Deutschland oder anderen Ländern stammend. Das ist soziale Arbeit, wie wir sie für Bad Bevensen brauchen.“
Die Ausgabe findet aktuell in den AWO-Räumen Am krummen Arm 15 in Bad Bevensen alle 2 Wochen Samstag ab 13.00 Uhr statt – das nächste Mal am 08. Juli  2023.

19.06.2023

Leo-Club Uelzen sammelt Spenden

Es war ein besonderer Tag: die Uelzener Leos haben bei Edeka am Bahnhof unter dem Motto „kauf eins mehr“ für die Bedürftigen an der Uelzer Tafel gesammelt.
Den ganzen Tag waren Teams der Leos mit großem Erfolg im Einsatz: Die Einkaufenden folgten der Ansprache der Teams. So kamen viele Kisten mit Lebensmitteln zusammen, die nun weitergegeben werden können.
Der Bedarf ist nach wie vor hoch - gestern waren es 141 Lebensmittelrationen, die am Bohldamm verteilt wurden! Toll, wenn sich Menschen wie die Leos so engagieren.


25 Jahre Mittagstisch im Martin-Luther-Haus

Seit nunmehr 25 Jahren sorgt die Kochgruppe in den Räumen des Martin-Luther-Hauses der Kirchengemeinde St. Marien einmal wöchentlich für ein warmes Mittagessen.
Anlässlich des Jubiläums überreichte Pastorin Junge Blumen für die aktiv mitarbeitenden Frauen und Männer.
Es sind nicht alle ehrenamtlich Mitarbeitenden auf dem Foto zu sehen, im Hintergrund sind weitere engagiert helfende Hände tätig.
Besonders erfreulich: sehr viele Menschen aus dem Team sind wirklich langjährig helfend dabei, mehrere schon seit der Gründung. Gemeinsames Essen – das ist nicht nur die Nahrungsaufnahme. Dabei geht es auch um die Menschlichkeit und das gemeinsame Beisammensein.
Freude löste bei vielen Besuchenden aus, dass der ehemalige Vorsitzende Gerard Minnaard diese besondere Essensausgabe besuchte und viele langjährig bekannte Gesichter sah.
Der Tafel-Vorstand bedankte sich für das besondere Engagement der Kochgruppe mit Pralinen und einem „Flach-Geschenk“.
So lange Jahre sozial und nachhaltig engagiert zu sein – das ist Tafelarbeit. wie sie kaum besser zu beschreiben ist.


Das neue Kühl-Fahrzeug ist da!

Das neue Kühl-Fahrzeug der Uelzer Tafel konnte in Empfang genommen werden.
Durch die enge Kooperation mit VW und dem lokalen Händler – Autohaus Wolter, aber auch durch die
Unterstützung der Aktion „Hand-in-Hand in Norddeutschland“ des NDR und der Spende der Familie Kewitz konnte diese enorme Investition für die Uelzer Tafel umgesetzt werden.
Familie Kewitz hat anlässlich des 100 jährigen Betriebsjubiläums auf Blumen und Geschenke zu Gunsten der Uelzer Tafel verzichtet. So kamen 8.000,00 Euro von den Gästen zusammen, die vom Jubilar Kewitz dann auf 10.000,00 Euro aufgestockt wurden.
Aus der Aktion „Hand-in-Hand in Norddeutschland“ bekam die Uelzer Tafel einen Zuschuss in Höhe von 10.000,00 Euro. Ziel der Unterstützung war, die Versorgung der Bedürftigen auch zukünftig sicher stellen zu können.
Denn ohne Kühlfahrzeug gibt es keine bzw. nur wenige Lebensmittel für die Tafel. Das Auto wird im Jahr über
35.000 Kilometer von den ehrenamtlichen Fahrern durch den Landkreis gefahren. Dabei werden die Lebensmitteln bei den Lebensmittelmärkten und Produzenten abgeholt.
Trotz der großzügigen Unterstützungen muss die Uelzer Tafel noch einen hohen, im mittleren 5stelligen Bereich liegenden Betrag für das Neufahrzeug, das den Spitznamen „UTe“ (wg. UE-UT 500) aufbringen.
Solche Spezialfahrzeuge sind eben teuer – trotz Rabattierung von Händler und Hersteller.
Schon jetzt müssen wir an die Zeit nach „UTe“ denken – denn in 5-6 Jahren werden wir voraussichtlich ein neues Fahrzeug benötigen. Vielleicht kann dann schon an ein elektrisches Kühlfahrzeug gedacht werden, was im Sinne der Nachhaltigkeit wünschenswert wäre. Aber aktuell wird UTe noch mit Diesel-Kraftstoff betankt, weil die E-LKWs mit Kühlung noch nicht für die weiten Strecken fertig entwickelt sind.
Dankbar sind wir allen Fahrern, die pfleglich mit UTe umgehen. Und natürlich besonders Konstantin, dem guten Geist unseres Fahrzeuges.
Dieter Neugebauer – stellvertretender Vorsitzender – ist im Vorstand besonderer Ansprechpartner für die Fahrer und das Auto – somit auch unser Logistik-Leiter.
Die Einweihung wurde von Edeka Draeger und Edeka Düllmann aus Uelzen mit Würstchen unterstützt. Und mit dem Versprechen, dass die EDEKA-Geschäfte auch zukünftig eng mit der Uelzer Tafel zusammenarbeiten werden!



Bewohnerinnen und Gäste des Klosters Medingen sammeln für die Uelzer Tafel

Beim Neujahrsempfang des Kloster Medingen und beim davor stattfindenden Gottesdienst dachten die Veranstalterinnen und die Gemeinde auch an diejenigen, die nicht genug Geld für Essen oder Kultur übrig haben. Es wurde für die Uelzer Tafel gesammelt.
Mit der Spende von rund 1.600,00 Euro wird die Arbeit der Uelzer Tafel in Bad Bevensen unterstützt.
Am krummen Arm in Bad Bevensen findet zur Zeit alle 14 Tage eine Lebensmittelausgabe für Bedürftige statt. Auch hier wird eine wachsende Zahl von Kunden gesehen, die die Lebensmittel der Tafel für die Grundernährung benötigen.
Danke sagt dafür auch das Team der Uelzer Tafel in Bad Bevensen.



Druiden-Loge Loewenwolt aus Uelzen spendet 3.750 Euro an die Uelzer Tafel

Die Loge Loewenwolt im Deutschen Druiden-Orden beweist erneut ihr soziales Engagement und ihre Verbundenheit mit der lokalen Gemeinschaft . Mit einer großzügigen Spende in Höhe von 3.750 Euro unterstützt sie die Uelzer Tafel bei ihrer wichtigen Arbeit für bedürftige Menschen in der Region.
Die Spendenübergabe fand in einer feierlichen Zeremonie statt , bei der der Vorsitzende der Uelzer Tafel, Kurt Wiedenhoff , die Spende dankend entgegennahm. Ebenfalls anwesend waren der stellvertretende Vorsitzende Andreas Schulz und der Vorsitzende des Wohltätigkeitsausschusses  Dietrich Zarft .
In seiner Ansprache betonte Dietrich Zarft  die Bedeutung der Unterstützung für die Tafel: "Es wäre schön, wenn es die Tafel nicht geben müsste. Aber weil es sie gibt, ist jede Unterstützung unglaublich wichtig für die Arbeit der
rund 80 ehrenamtlichen Helfer."

Durch die Spende der Loge Loewenwolt kann die Tafel ihre wertvolle Arbeit weiter ausbauen und noch mehr Menschen in Not unterstützen.
Die Loge Loewenwolt, die Mitglied des Deutschen Druiden-Ordens ist, setzt sich bereits seit vielen Jahren für unterschiedliche soziale Projekte und Hilfsaktionen ein. Mit dieser Spende unterstreicht die Loge einmal mehr ihr Engagement für förderungswürdige Projekte und die Unterstützung von Menschen in schwierigen Lebenslagen.
Die Mitglieder der Loge Loewenwolt möchten mit ihrem sozialen Engagement ein Zeichen setzen und andere Organisationen und Einzelpersonen dazu ermutigen, ebenfalls Hilfe zu leisten. Gerade in der heutigen Zeit, in der viele Menschen mit unterschiedlichen Herausforderungen konfrontiert sind, ist es wichtig, einander zu unterstützen und füreinander da zu sein.
Die Uelzer Tafel dankt der Loge Loewenwolt für ihre großzügige Spende und die damit einhergehende Anerkennung der ehrenamtlichen Arbeit!


Landfrauen Gerdau-Eimke spenden bunte Ostereier

Am Mittwoch vor Ostern überreichten Landfrauen aus Gerdau-Eimke 350 gefärbte Ostereier an die Uelzer Tafel.
Damit wollten sie erreichen, dass auch bei den Bedürftigen aus Stadt und Landkreis Uelzen etwas „Oster-Stimmung“ aufkommt.
Die Eier wurden von den Landfrauen in einer Gemeinschaftsaktion und auch privat gefärbt, gesammelt und an die Tafel-Mitarbeitenden übergeben.
„Gerade die Einzel-Personen, die am Samstag zu uns kommen, werden sich besonders über die gefärbten Eier freuen. In den Familien kommt leichter schon einmal Festtags-Stimmung auf. Aber wer alleine zu Hause sitzt - viele davon fern der Heimat - hat oft Probleme, dem langen einsamen Feiertagswochenende etwas Freude abzugewinnen. Da helfen die bunten Eier, ein wenig Freude zu bringen“, sagt Kurt Wiedenhoff zu den Landfrauen.

Dafür, dass die Landfrauen diese Freude bereiten, sagen wir als Tafel ganz  besonders herzlich Danke!


Große Oster-Spende der Rotarier Uelzen

Pünktlich zum Osterwochenende wurden von Rotary Club Uelzen 250 Tüten mit Kaffee, Butter, Osterzopf, Ostereiern, Mehl und  Nudeln gepackt. Diese Tüten wurden gestern in St.Petri und am Bohldamm an die Tafelkunden ausgegeben. Auch die Einzelpersonen werden am Samstag eine Tüte erhalten.
Den Mitgliedern des Rotarier-Clubs in Uelzen hat diese Aktion viel Freude bereitet. Die Lebensmittel wurden bei Edeka Janszikowsky in Suderburg bestellt (und auch von Hr. Janszikowsky mit unterstützt).
Es war nicht nur das - nicht unerhebliche finanzielle - Engagement der Rotarier. Die gemeinsame Aktion des Packens und des Verteilens an die Kunden machte den Club-Mitgliedern auch viel Freude.
Das herzliche „DANKE“, das die Kunden ausgesprochen haben, brachte die Augen der Rotarier/-innen zum Leuchten; und so war es beinahe schon ein "Geben und Nehmen" in der Osterzeit.

Wir danken den Rotariern in Uelzen für dieses Engagement!



EDEKA am Eschenkamp unterstützt mit Lebensmitteln!

Im März 2023 übernahmen die Eheleute Dräger das bekannte EDEKA-Geschäft in der Getrud-Noch-Straße in Uelzen.
Schon am 2. Tag nach der Eröffnung überreichte das Team eine wirklich große Menge Lebensmittel für die Kunden der Uelzer Tafel.
Birgitt Klisch und Dieter Neugebauer vom Vorstand der Tafel waren hocherfreut: „Diese Waren können wir sehr, sehr gut gebrauchen, weil wir damit die immer weiter wachsende Zahl an Bedürftigen besser versorgen können“.
Überraschend erklärte Herr Dräger dann auch noch: „Ich weiß, dass Sie in wenigen Tagen einen neuen Tiefkühl-Wagen erhalten. In diesem Zusammenhang stifte ich noch 250 Wiener Würstchen extra!“ 

Wir als Uelzer Tafel Team hoffen natürlich sehr, dass wir auch weiterhin so gut zusammenarbeiten können.
Und: Wir drücken dem Team von Edeka Dräger ganz fest die Daumen für eine erfolgreiche Zukunft!

 


Corona-Test-Team sammelte für die Uelzer Tafel
Das engagierte Team im Corona-Testzentrum der Rats-Apotheke hat nicht nur eine Vielzahl von Tests durchgeführt, sondern engagiert sich jetzt auch im Nachgang.
Die gesammelten "Trinkgelder" wurden im März 2023 an die Uelzer Tafel übergeben.

Wir sagen ganz herzlich "Dankeschön" für so viel Engagement und Hilfsbereitschaft.
Mit fast 400 Euro können wichtige Hilfen im EDV-Bereich für das Tafel-Team und die Bedürftigen
erreicht werden.



Uelzer Tafel kann umziehen!

Das lange Bangen hat nun ein Ende. Der drohende Verlust der Unterkunft für die Uelzer Tafel am Bohldamm findet ein Happyend! Denn es gibt die Zusage der Stadt Uelzen, die Tafel mit einem erheblichen Mietkosten-Zuschuss für die nächsten Jahre zu unterstützen! Mindestens für 10 Jahre plus eine Option auf Verlängerung um 5 Jahre - das wird der Bestandteil des neuen Mietvertrages. Die Uelzer Tafel zieht noch im 3. Quartal 2023 in Nothmannstr. 34 in Uelzen. Dann ist die für Kunden und Mitarbeitende belastende Situation am Bohldamm Geschichte. Bis dahin ist aber noch viel zu tun: Die Nutzungsänderung der ehemaligen Werkstatt- und Büroräume muss mit Brandschutz, Lebensmittelhygiene und anderen Ämtern geklärt werden. Dann müssen entsprechende Maßnahmen wie die Einbringung von Fliesen, Elektrik usw. vollbracht werden. Wir hoffen auf einen Einzug Mitte bis Ende August. Die neuen Vermieter sind der Tafel sehr wohl gesonnen und "werden die Tafel dabei kräftig unterstützen!" so das Versprechen der Hamburger Unternehmer. Das Team der Tafel freut sich schon sehr auf die neuen Räumlichkeiten!



Landfrauen Gerdau-Eimke: Nachhaltig leben und helfen!

Anlässlich der Jahresversammlung der Landfrauen Gerdau-Eimke wurde deutlich, dass es viele Gemeinsamkeiten zwischen den Landfrauen und der Uelzer Tafel gibt. Nachhaltigkeit - das ist ein wesentlicher Anspruch der Frauen. Und wie sozial die Einstellung ist, wurde beim Ergebnis der spontanen Sammlung deutlich, die nach dem Vortrag von Kurt Wiedenhoff durchgeführt wurde. Über 350,00 Euro wurden gespendet - und dies dann noch um 150,00 Euro durch die Vorstandsfrauen aufgestockt. 500,00 Euro kamen so für die Tafelarbeit in Uelzen zusammen. Und was genauso wichtig ist: Die Landfrauen Gerdau-Eimke wollen zukünftig auch durch gemeinsame Projekte die Uelzer Tafel unterstützen. Als Uelzer Tafel freuen wir uns auf die Zusammenarbeit. Denn für die Tafel gilt: Wir sind seit 25 Jahren sozial und nachhaltig engagiert für die Menschen im Landkreis Uelzen!

 




Lions Kalender - Hilfe für viele engagierte Gruppen in Uelzen

Es ist schon Tradition: Die Mitglieder des  Lions Club Uelzen verkauften im November und Dezember 2022 wieder "ihren" Weihnachtskalender. Wie so oft zuvor, war die Nachfrage groß. Im Rahmen des Neujahrsempfangs wurden nun die Erlöse an engagierte, gemeinnützige Organisationen aufgeteilt. An diesem Abend wurde deutlich, wie viele tolle ehrenamtlich betriebene Projekte es in Uelzen gibt. Die Unterstützung des Lions Clubs Uelzen ermöglicht dabei viele tolle Projekte. Auch die Uelzer Tafel wurde bedacht. Die Spende wird dringend benötigt, da wir für die Sammlung der Lebensmittel immer weitere Wege fahren müssen. Deshalb benötigen wir im Jahr 2023 ein neues Kühlfahrzeug - der bisher Transporter hat schon erhebliche Ausfallrisiken. Und Ausfall unseres Transporters würde bedeuten, dass wir keine Lebensmittel bekommen, die wir an die Bedürftigen verteilen können. Wir bedanken uns bei den Lions und dem Förderverein!

 



Fa. Voelkel unterstützt nachhaltig die Tafeln

Die Kunden der Uelzer Tafel freuen sich über eine ganz besondere Spende. Die Firma Voelkel spendete über 1000 Flaschen Hafermilch! Diese konnten kostenfrei an die Tafel-Besucher abgegeben werden. Und diese Spende wurde sehr gerne genommen, denn sie ist ein Beitrag zur gesunden, aber gleichzeitig schmackhaften Ernährung. Da sich auch bei uns einige Kunden vegetarisch bzw. vegan ernähren, bereitete diese Spenden besondere Freude!

Mehr über die Hafermilch und Voelkel kann man hier nachlesen: https://voelkeljuice.de/
Die Firma Voelkel gehört übrigens zu den regelmäßigen Spendern von hochwertigen Lebensmitteln für
die Uelzer Tafel! An dieser Stelle sagen wir alle: „Herzlichen Dank“ an Voelkel.


Wertschätzung für die Tafelarbeit durch Lions Club Bad Bevensen

Wie wichtig die Tafel in Uelzen und Bad Bevensen ist, wurde Mitte Januar wieder einmal deutlich. Allein am Samstag, 21. Januar 2023 wurden über 220 Lebensmittelrationen (155 in Uelzen und 65 in Bevensen) durch die ehrenamtlich Mitarbeitenden ausgegeben; in der ganzen Woche waren es insgesamt über 480 Ausgaben! Dabei wurden 14 Neuaufnahme Anträge in dieser Woche gestellt. „Es geht Richtung Monatsende und das Geld wird bei vielen knapper … besonders oft hören die Mitarbeitenden jetzt von den Kunden, dass die Energiekosten zur Herausforderung werden und es am Monatsende eben nicht mehr reicht.“ Dankbar ist das Tafel-Team daher besonders dem Lions Club in Bad Bevensen, der die Arbeit mit einer Spendenübergabe für die Ausgabe in Bad Bevensen unterstützte.


Apotheke am Hambrocker Berg unterstützt Uelzer Tafel

Eine besondere Aktion hat sich das Team der Apotheke am Hambrocker Berg ausgedacht: In diesem Jahr geht ein großer Teil des Erlöses aus dem Verkauf von Einkaufstaschen an die Uelzer Tafel. „Wieder verwendbare Taschen sind nachhaltig – genau wie die Arbeit der Uelzer Tafel“ erklärte Apotheker Düning das Engagement. Zusätzlich wird auch eine Spendenbox aufgestellt. „Damit wollen wir die in unserer Gesellschaft unterstützen, denen es nicht so gut geht und die froh sind, bei der Tafel Nahrungsmittel zu erhalten. Wir schätzen die Arbeit des Tafelteams in Uelzen sehr – daher wollen wir auch unterstützen“.

17.12.2022

Obst-Spende

Liebe Unterstützer der Uelzer - Tafel, vielen Dank für Ihre ehrenamtliche Arbeit und Ihr Engagement. Seit vielen Jahren sind sie alle eine große Hilfe für alle Menschen, die gerade Hilfe bestens brauchen können. Vielen Dank dafür. Das Team von Sport - Burmester möchte gerne mithelfen. Dafür haben wir bei Frau Gehrdau (Obst und Gemüse) auf dem Uelzener Wochenmarkt (Stand vor "Arko" in der Lüneburger Str.) ein Guthaben von 40,-- € hinterlegt. Für diesen Betrag können Sie bei nächster Gelegenheit Ware für die Uelzer - Tafel bei Frau Gehrdau aussuchen. Ihnen allen wünschen wir schöne Weihnachten Kurt Burmester & das gesamte Team Sport-Burmester

11.12.2022

Spende des SoVD-Kreisverbands Uelzen

Zum 3. Adventswochenende durften sich die Kundinnen und Kunden über eine großzügige Spende des SoVD-Kreisverbands Uelzen freuen, der frisches Gemüse und haltbare Lebensmittel im Gesamtwert von rund € 1.000,- zur Ausgabestelle am Bohldamm brachte. Einiges ging direkt in die Samstags-Ausgabe, „andere Artikel können wir wunderbar für unsere Weihnachts-Tüten gebrauchen“, freut sich der Vorsitzende Kurt Wiedenhoff. Wir bedanken uns für die Spende!

07.12.2022

Volksbank Uelzen-Salzwedel eG unterstützt Uelzer Tafel

Der Kühllaster der Uelzer Tafel, mit dem die ehrenamtlichen Mitarbeiter:innen in den Geschäften die Lebensmittel abholen, fährt jährlich über 35.000 Kilometer. Entsprechend ist nach 6 Jahren auch ein neues Fahrzeug fällig, da der Laster immer störungsfrei funktionieren muss. Die Anschaffung des neuen Fahrzeuges, das im 1. Halbjahr 2023 ausgeliefert wird, unterstützte die Volksbank Uelzen-Salzwedel eG mit 1.500,00 €. Wir sagen herzlich: Danke sehr!

07.12.2022

Besondere Unterstützung durch die Frauen der Druiden-Loge Uellessen für die Uelzer Tafel

Die kalte Jahreszeit nahmen die Frauen der Uellessen Loge zum Anlass, an die Kund:innen der Uelzer Tafel Kinder-Punsch, Schmalzbrote und Kuchen zu verteilen. Aber es auch nicht nur ein „Beschenken der Kunden“, denn: „Dieser Besuch bei der Tafel wird uns in sehr guter Erinnerung bleiben, weil sich die wartenden Menschen sehr über die „Gaben“ gefreut haben und wir alle ein weihnachtliches Gefühl bekamen von dieser Freude“ so Ruth Müller (für die Uellessen-Frauen). Geplant ist es nun, diese Aktion auch im kommenden Jahr zu wiederholen. Wir bedanken uns bei allen Aktiv-Mitwirkenden!

26.11.2022

GPR ruht sich nicht aus – weiterhin sozial engagiert

Anlässlich des 40-jährigen Firmenjubiläums feierte die Firma GPR-Rohrleitungsbau in Bad Bodenteich mit den Mitarbeitenden und ihren Familien am 01.07.2022 ein tolles Sommerfest. Die aufgestellten Sonnenstühle waren bei den Mitarbeitenden heiß begehrt. So entschlossen sich die Gesellschafter, die Stühle an das Team für einen guten Zweck zu versteigern. Die Summe wurde dann in Fortsetzung des bisherigen sozialen Engagements von GPR auf 4.000,00 € aufgerundet und zu gleichen Teilen an den Kinder-Schutzbund Uelzen und an die Uelzer Tafel übergeben.
Nun können sich die Kinder, die im Kinder-Schutzbund Uelzen betreut werden, über neue Materialien für die Nach-Schulische Betreuung freuen.
Der Vorsitzende Gabriel Siller meinte dazu: „Wir sind auf tatkräftige Unterstützung von Unternehmen und ihren Mitarbeitenden angewiesen – und sind dankbar, dass uns GPR seit vielen Jahren regelmäßig unterstützt!“
Bei der Uelzer Tafel wird der Beitrag verwendet, um die dramatisch gestiegenen Sprit-Preise für das Sammelfahrzeug abzumildern. „Wir fahren seit März 6 x pro Woche mit unserem Kühllaster durch den Landkreis, um Lebensmittel bei den Geschäften einzusammeln. Da kommen 36.000 Kilometer im Jahr zusammen. Bei den fast doppelt so hohen Dieselpreisen wie vor einem Jahr kommen da enorme Kosten auf uns zu, die wir nur durch Spenden abfangen können“ erklärte der Tafel-Vorsitzende Kurt Wiedenhoff. „Danke an die Mitarbeitenden und an die Geschäftsleitung von GPR!“

12.11.2022

Ankündigung: Kauf eins mehr – und Vielen wird geholfen

Wie schon seit 14 Jahren werden die ehrenamtlich Mitarbeitenden der Uelzer Tafel auch in diesem Jahr wieder vor einigen Lebensmittelmärkten im Landkreis Uelzen Lebensmittelspenden für die Bedürftigen sammeln. Unter dem Motto: „Kaufen Sie eins mehr“ werden die Kunden gebeten, ein, zwei oder drei Artikel zusätzlich zu kaufen und gleich am Ausgang in den Korb für die Uelzer Tafel abzugeben. Diese gesammelten Lebensmittel kommen direkt den Bedürftigen zugute und werden noch vor Weihnachten verteilt. „Wir stellen uns gerne für die gute Sache am Samstagvormittag vor die Geschäfte, denn wir wissen, dass die Bedürftigen die Ware wirklich dringlich benötigen“ – so Kerstin Goedecke, eine der aktiven Helfer:innen. Benötigt wird fast alles – nur Alkohol oder Nikotin wird bei der Tafel nicht abgegeben. „Das ganze Jahr bekommen wir Lebensmittel-Spenden nicht nur von Unternehmen, sondern auch von vielen privaten Spendern. Dafür sagen wir ganz herzlich: DANKE sehr. Aber gerade in der Vorweihnachtszeit benötigen wir – auch wegen der stark anwachsenden Zahl an Bedürftigen – noch einmal zusätzliche Unterstützung. Deshalb unser Appell an alle: Kauf eins mehr – und hilf damit vielen!“ – so ergänzt Kurt Wiedenhoff, Vorsitzender der Uelzer Tafel. „Und wir bedanken uns auch bei den Geschäften, die diese Aktion ermöglichen. Im Sommer konnten wir schon sehr erfolgreich bei Real-Kauf sammeln. Nun sind es die regionalen Geschäfte, die unsere Arbeit besonders unterstützen“.

Die Sammelteams der Uelzer Tafel sind vor Ort:
19. November 2022 08.00 bis 12.00 Uhr Frischemarkt Schwabe, Altenmedingen
26. November 2022 08.00 bis 12.00 Uhr Aktiv Markt Schwabe, Himbergen
03. Dezember 2022 09.00 bis 12.00 Uhr E-Center Wolff Uelzen, St. Viti-Straße
03. Dezember 2022 09.00 bis 12.00 Uhr Edeka Dittmer Ebstorf
03. Dezember 2022 08.00 bis 18.00 Uhr Edeka Külbs Rosche